Suche
  • JEVEDA - Dein vedisches Horoskop

Pandæmonium

Pandæmonium war der Name des Palastes, der in der Mitte der Hölle in John Miltons Paradise Lost gebaut wurde. Wenn man sich den Nachrichten-Feed von heute Morgen anschaut, sieht es aus wie eine Szene aus einer Verfilmung!



Es gibt zu viele Ereignisse, um sie hier aufzuzählen, aber ein paar Beispiele sind die Waldbrände in Kanada, die Erdrutsche in Japan, die Hungersnot in Äthiopien, die Dürren, nun ja, überall, die Cyber-Attacken in den USA, alles aufgetürmt auf eine Pandemie. Heute gibt es ein Feuer auf der Meeresoberfläche im Golf von Mexiko, verursacht durch eine Ölpest, die sehr gut in Pandæmonium zu Hause wäre.


Warum gerade jetzt?


Ganz einfach, es ist die Venus-Mars-Opposition zu Saturn, in einem Quadrat zu Uranus in Widder, dem Zeichen von Mars, während die Knoten weiterhin in Stier und Skorpion, den Zeichen von Venus und Mars, transitieren. Allein das Saturn-Uranus-Quadrat ist einer der destabilisierendsten Transite. Es wird derzeit von Mars ausgelöst.


Der Transit von Venus an der Seite von Mars zieht neben Ketu im Skorpion auch Rahu im Stier an. Bei Rahu in Stier dreht sich alles um Ressourcen, oder den Mangel daran. Als Rahu hier in den frühen 80er Jahren transitierte, gab es eine Hungersnot in Äthiopien und Band Aid. Sie erleben gerade wieder eine. Ketu in Skorpion zeigt die anhaltenden Verluste und Cyber-Angriffe. Wenn man dann noch Mars in Krebs hinzufügt, hat man ein großes Sicherheitsproblem. Heute wurde von der BBC berichtet, dass über 200 US-Firmen gerade von einer Ransomware angegriffen worden sind.


Ketu in Skorpion, zusammen mit Mars gegenüber Saturn, spiegelt den Abzug der US-Truppen aus Afghanistan wider. Ketu kann einen Abzug von etwas zeigen, aber auch Vernachlässigung.


Venus und Mars in Opposition zu Saturn (1. Juli und 7. Juli) zeigen, dass sich die Dinge in vielerlei Hinsicht zuspitzen. Mars wird morgen und bis zum 8. Juli in die 9. Abteilung des Krebses einziehen. Die nächsten paar Tage werden interessant sein!


Wenn Mars auf einer Ebene schwach und auf einer anderen stark ist, hat er das Potential, explosivere Ereignisse hervorzurufen. Er transitiert zur Zeit die Schütze-Teilung des Krebses, was auch eine starke Position ist, aber Krebs und Schütze passen nicht gut zusammen, d.h. Wasser und Feuer passen nicht zusammen. Manchmal werden sie jedoch dazu gezwungen, so wie das Feuer, das auf dem Ozean im Golf von Mexiko lodert.


Wenn Mars morgen den Steinbock erreicht, gibt es eine unterschwellige Kraft, die sich auf viele verschiedene Arten ausdrücken wird. Hoffentlich werden Sie die positiveren Ausprägungen der unterschwelligen Kraft von Mars erleben. Mars ist jedoch immer noch schwach im Krebs und wird wahrscheinlich um sich schlagen, wenn er mehr Energie dazu hat. Fügen Sie noch ein Uranus-Quadrat hinzu, sowohl zu Mars als auch zu Saturn, und Sie können sehen, warum so vieles von dem, was stabil schien, völlig zusammenbricht; so vieles von dem, was vorhersehbar schien, bleibt nicht länger so.


Besonders die nächsten paar Tage sind sehr unbeständig, aber das gilt eigentlich für den ganzen Monat. Es ist wahrscheinlich das Beste, den Kopf unten zu halten und konzentriert weiterzuarbeiten. Das ist ein besserer Ausdruck für die Mars-Saturn-Opposition.


Es wird nicht lange dauern, bis Venus und Mars aus ihrer Opposition zu Saturn in eine Opposition zu Jupiter übergehen. Obwohl das seine eigenen Probleme mit sich bringt, wie z.B. das Gefühl, zu überschwänglich zu sein und die Dinge zu übertreiben, ist das immer noch eine viel bessere Situation als der derzeitige Druck, der von Saturn ausgeht.


Wenn Sie den Druck von Mars-Saturn diese Woche nicht spüren, dann möchte ich wissen, was Sie tun!


Wenn ja, möchte ich Sie ermutigen, einen Schritt zurückzutreten und für eine Weile zu entschleunigen.


Mars bewegt sich bis zum 17. Juli auf seinen exakten Debilitationsgrad zu. Dies ist der tiefste und schwächste Punkt des Mars-Transits. Eine gute Sache kann man nicht unterdrücken (wie ich immer zu sagen pflege), und Mars wird sich bis zum 20. Juli sehr schnell an einen Ort der Stärke in das Zeichen Löwe bewegen.


Dabei erzeugt er - Sie ahnen es - mehr Unbeständigkeit! Aber zumindest ist Mars dem Saturn aus dem Weg gegangen und fühlt sich in Löwe stärker. Nicht nur das, er wird auch noch von Jupiter gestützt.


Die Sonne bewegt sich bis dahin in eine Opposition zu Saturn, und so ist der Juli wirklich eine Geschichte von Oppositionen; zwischen den sich schneller bewegenden Planeten auf der einen Seite und den sich langsamer bewegenden, rückläufigen Planeten auf der anderen.


Nutzen Sie diese Transite, um stählerne Entschlossenheit und emotionale Widerstandsfähigkeit zu entwickeln, anstatt sich über Dinge aufzuregen, über die Sie keine Kontrolle haben.





Foto: Von Stéphane Magnenat - Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4314532

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Merkur in Krebs