Suche
  • JEVEDA - Dein vedisches Horoskop

Schlangen und Leitern

Haben Sie jemals das Brettspiel "Leiterspiel" oder Schlangen und Leitern" gespielt? Es ist dem traditionellenindischen Spiel Moksha Patamu nachempfunden wurden. Hatte Moksha Patamu noch eine religiöse Bedeutung, so ist diese in den westlichen Versionen gänzlich verschwunden. Heute kennt man es insbesondere als Kinderbrettspiel. Dafür wurde es ursprünglich auch verwendet. Es ist ein großartiges Lehrmittel für das Leben, eigentlich. Überlieferte Spielbretter legen nahe, dass Snakes and Ladders irgendwo in Nordindien oder Nepal entstanden ist, wo das Spiel als "Spiel des Wissens" bekannt war.

Quelle: Entnommen aus https://en.wikipedia.org/wiki/Snakes_and_Ladders#/media/File:Snakes_and_Ladders.jpg


Man kommt sehr weit, aber beim Würfeln (Karma) rutscht man die Schlange hinunter. Man macht einen Schritt vorwärts und rutscht dann 10 Schritte zurück. Manchmal machen Sie nur einen Schritt nach vorne und werden dann viele Stufen nach oben katapultiert. Toll! Ja, aber dann trifft man irgendwann auf eine andere Schlange! Große Lebenslektionen genau dort. Wenn Sie gerade einen Zyklus eines der Mondknoten, Rahu oder Ketu, erleben, wissen Sie genau, was ich meine.


Wir alle stehen kurz davor, die Knoten auf eine große Art und Weise zu erleben, da sich Venus derzeit mit dem Südknoten, Ketu, verbindet und sich alle Planeten bis zum neuen Jahr auf einer Seite der Knoten aufstellen. Dies ist bekannt als Kala Sarpa Yoga, oder die "Schlange der Zeit". Die Dinge fühlen sich schicksalhaft an, zum Guten oder zum Schlechten. Ob wir nun die Leiter hinaufkatapultiert werden oder die Schlange wieder hinunterrutschen, die Dinge fühlen sich an, als ob sie außerhalb unserer Kontrolle liegen.


Der Virus ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir manchmal das Gefühl haben können, etwas zu erreichen, aber dann scheinen wir wieder zurückzurutschen. Die Wahrheit ist, auch wenn es so aussieht, dass wir in dem Prozess des Auf- und Abstiegs auf der Schlange und der Leiter tatsächlich etwas entwickelt haben, sei es eine stärkere Immunreaktion oder eine wichtige Lektion über die Höhen und Tiefen des Lebens.


Letztendlich schafft es jemand bis zum Ende des Spiels. Aber das ist nur das Ende des Spiels für den Gewinner. Was ist mit dem Rest von uns? Wenn man das Spiel lange genug spielt, versteht man, worum es geht: Es geht nicht um das Endziel, sondern darum, die Wendungen des Schicksals auf dem Weg dorthin zu akzeptieren - wo auch immer "dort" ist. Wir tragen Verantwortung für die Gefühle und Reaktionen, die wir beim Spielen zeigen. Dies ist der eigentliche Grund des Spiels...die eigenen Gefühle erleben, erfahren, beobachten und erkennen, dass wir alle in diesem Spiel verbunden sind. Und wir entscheiden, ob wir mit Misstrauen und Übelwollen oder mit Vertrauen und Wohlwollen spielen. Unsere Entscheidung bestimmt dabei unsere Beziehungen zu andern Spielpartnern. Doch viele lassen sich so vom Spiel blenden, dass sie vergessen, dass es um die Erkenntnis des eigenen Selbst (Gnosis theafton hiess es über dem Orakel von Delphi) und somit um die Erkenntnis über das Spiel und der Welt und ihre Beziehungen geht.


Wir dürfen den Wurf der Würfel akzeptieren und unsere Beziehungen zu anderen und der Welt und zu diesem Spiel immer wieder neu erfahren, während wir unsere Reise ins Jahr 2021 fortsetzen.


52 Ansichten0 Kommentare

KONTAKT

Jeveda - dein vedisches Horoskop

Life Coaching mit vedischer Astrologe

Email: deinelesung@gmx.net

Mobil: 0171-7713066

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram

©2021 Jeveda - Dein vedisches Horoskop - Life Coaching mit vedischer Astrologie

Dein vedisches Horoskop ist Teil von Yamida - Yogaschule Lüdinghausen & Datteln