Suche
  • JEVEDA - Dein vedisches Horoskop

Vorhersage August 2020

Liebe Sternengucker,

der Himmel ist aktuell nicht nur voller Sterne, sondern bald beginnt die Sternschnuppen-Saison. Vom 17. Juli bis zum 24. August 2020 sind die Perseiden am Himmel über Deutschland zu sehen. Diese erreichen in der Nacht vom Mittwoch, 12. August auf den Donnerstag, 13. August ihr Maximum. Somit lade ich euch ein, in diesen Nächten eine Nachtwanderung einzulegen.

Und ebenso steht es auch um die Planeten: alles bereitet sich auf die Übergänge und Veränderungen für den September vor., denn am 19. September werden Rahu und Ketu die Zeichen wechseln. Ferner werden Jupiter am 13. und Saturn am 29. September wieder direktläufig werden. Der Himmel bereitet sich also auf diesen Wechsel vor und wir werden diese Vorbereitungen in uns wahrnehmen und spüren.



Momentan erlebe ich, dass viele Menschen ihren persönlichen Tiefpunkt erreicht haben. Ich nehme innere Unruhe, Ungestümheit und Ungeduld wahr und es ist auch verständlich. Die letzten Monate waren bislang ein schwieriger Test für uns. Ein schönes Gespräch mit einem Menschen, der Autismus hat, zeigte mir auf, dass für ihn die Welt immer so sei: dass er die Gesichter der Menschen nicht lesen könne. Als Krankenschwester weiss ich um dieses Phänomen, doch ich weiss eben nicht um diese Erfahrung. Doch genau so wie diese Person ist es aktuell für uns alle, wenn wir in die Gesichter mit Masken schauen. Wir können keinen Kontakt mehr mit einem Lächeln aufbauen - wir können uns nicht mehr wirklich sehen und wahrnehmen oder uns zeigen. Manche feiern im Urlaub als sei nichts - und vielleicht ist es auch der unbedingte Drang, diese Sehnsucht, nach Normalität, die sich darin spiegelt.


Und selbst der Himmel zeigt uns, dass unser gesellschaftliches Bewusstsein an einem Tiefpunkt mit all diesen rückläufigen Planeten angekommen ist. Und ausgerechnet jetzt, steigen die Infektionszahlen wieder an, droht Belgien mit einem erneuten Lockdown und all die Depression der letzten Wochen über all den Verlust an Kontakt, Zeit und Geld, scheint sich an der heißen Luft zu entzünden und in harschen Gedanken und Worten zu entflammen.


Von besonderer Bedeutung ist in diesem Monat, dass der Transit von Mars langsamer im Schützen wird und er am 16. August in den Widder bei 0° eintritt, was bedeutet, dass er Ghandanta (letzter Grad eines Wasserzeichens und erster Grad eines Feuerzeichens) sein wird. In dieser Zeit entwickelt sich eine Qualität, die einem Kontrollverlsut gleichkommt. Alles scheint in einen Strudel zu geraten, die Emotionen auszuströmen und sich Bahn zu brechen wie das Wasser, denn Ghandanta bedeutet buchstäblich "Ertrinken. Und wir werden dies geopolitisch sehen: es wird zu Stürmen mit Wassermassen von immensen Ausmaß kommen, denn in Amerika ist Hurrikan-Saison und in Asien ist die Zeit des Monsums. Wir können uns daher darauf einstellen, dass wir in den Nachrichten von der schlimmsten Sturmsaison seit Jahrzehnten hören werden. Und wir werden sehen wie es die Gesellschaften in Sturm und Unruhen bringt und auch hier die Emotionen überkochen werden. Immer, wenn ein Planet rückläufig wird, gewinnt er an Kraft und Intensität und wir werden daher genau dreimal einem sehr intensiven und kraftvollen Mars begegnen, denn er wird dreimal in Ghandanta gehen. Hier sind die Daten, an denen der Mars bei 29 Grad Fische Ghandanta sein wird: 14. bis 16. August, 5. bis 7. Oktober und 22. bis 25. Dezember. Dabei wird er immer wieder in das Nakshatra Ashwini in Widder bei 0° gehen und Ashwini, der Stern der Heiler, wird von Ketu regiert. Ketu bezeichnet die Qualität von Tamas (was mit Dunkelheit und Unwissenheit verbunden ist). Es besteht also die Notwendigkeit, Avidya (Unwissenheit) zu transzendieren und Vidya (Wissen) mit den richtigen Mitteln zu erlangen. Und Ketu und Rahu stehen kurz vor dem Zeichenwechsel.


Und Mars ist nicht der einzige der Ghandanta sein wird, denn Ketu wird bei seinem Übertritt am 19. September in das Sternzeichen Skorpion (in das Nakshatra Jyeshta) ebenfalls Ghandanta sein. Die ganze Welt wird also wie ein brüchiges Schiff auf hoher See auf einen starken Sturm zu fahren und es kommt auf die Kapitäne und die Crew an, ob es gelingt, dieses Schiff wieder in den ruhigen und sonnigen Hafen zu bringen. Es wird also kein leichtes Fahrwasser und die extremen Emotionen und die Wankelmütigkeit werden zunehmen.


Und es ist daher eine gute Zeit zurückzuschauen, was wir aus all dem Lernen und gewinnen konnten, denn es ist für viele von uns eine erstmalige, intensive Erfahrung gewesen, den Umständen auf eine gewisse Art und Weise "ausgeliefert" gewesen zu sein. So sehe ich auch jene Menschen, die positiv mit dieser Situation umgehen und sie als die natürlichen Bewegungen auf dem Ozean des Lebens sehen, ohne sich von Ihnen beunruhigen zu lassen. Denn wenn man schon bis zum Halse im Wasser steht, ist Kopf hängen lassen, die ungeeignetste Alternative.



Handlungsmaximen

Die ruhigen, positiven Menschen, denen ich begegne, unterscheiden sich von jenen aufgeregten und unruhigen insbesondere dadurch, dass sie niemanden für schuldig befinden oder verantwortlich machen für ihre aktuelle Situation. Denn wenn wir äußere Umstände für unser inneres Erleben und unser Glück verantwortlich machen, ja sogar schuldig machen (was ein Rechtsbegriff ist, der dazu dient, das Strafmaß festzusetzen), dann sind wir wie ein Kohlkopf im Vorgarten, mit dem die Kinder Fussball spielen. Wir haben alle Verantwortung abgelegt und wir haben die Dinge nicht mehr in der Hand.

Menschen, die Dinge in die Hand nehmen (lat. manus agere) wählen einen Weg der Selbstachtung und einer Verpflichtung sich selbst und anderen gegenüber. Ich habe viele unschöne Dinge über das Tragen von Masken gehört und wie sehr die Freiheit des einzelnen dadurch eingeschränkt würde, doch es ist aktuell das einzige Mittel, das uns zur Verfügung steht, um jene zu schützen, die wir lieben. Und dazu zählen auch wir selbst (so hoffe ich). Wir sind Wesen, die aus einem Wert heraus handeln können, wobei die herangezogenen Maßstäbe relativistisch sind, d.h. sie können unterschiedlich sein, denn unter dem „Wohl“ eines Menschen versteht jeder etwas anderes. Letztlich haben wir alle das gleiche Ziel, den gleichen Wunsch: wir wollen glücklich, lebendig, zufrieden sein. Und ich möchte daher ein paar Anregungen zu Handlungen geben, die nicht nur die eigenen Möglichkeiten, sondern die einer ganzen Gesellschaft erweitern können.



1) Positiv denken und es ausstrahlen

Wenn Sie sich traurig fühlen oder negative Gedanken haben, können Sie diese nicht einfach wegwischen. Das gelingt nicht. Doch Sie können diese Gedanken beobachten bis sie vorbeigezogen sind, wie die Wolken am Himmel. Gelingt dies nicht und die Gedanken wollen Ihre ganze Aufmerksamkeit, dann arbeiten Sie mit Ihnen. Fragen Sie sich: was ist die 1. Ursache für diesen Gedanken? Dringen Sie dadurch zum Kern des Geschehens vor. Und nachdem Sie sich all dieser Arbeit gewidmet haben, ist es gut, von einem Ort der Dankbarkeit und Wertschätzung die darin liegenden Lektionen zu würdigen. Die bringt zusehends Positivität in Ihren Geist und Ihr Leben. Meine Ausbilderin an der Schule sagte immer: Wenn dich jemand kritisiert, sei ihm dankbar. Und es war ein sehr kostbarer Hinweis.


2) Positiv und wohlwollend sprechen

Ich habe mir das Wort mit Sch***** abgewöhnt, indem ich es mit "Käsekuchen mit Kartoffelsalat und Fischkopf obendrauf" ersetzt habe. Heute sage ich nur noch Käsekuchen. Gut, dass kann zu vermehrten Appetit führen, doch die Wahl der Worte sagt etwas über uns und unsere Art und Weise zu denken aus, denn alles was wir sagen, haben wir mindestens schon 100 Mal gedacht, so sagen die Neurobiologen. Und wenn wir die Sprache ändern, verändern wir unser Gehirn und damit unseren Geist und unsere Wahrnehmung. Sprechen Sie wohlwollend und mitfühlend über sich und andere und es wird vor allen Dingen Sie verändern.


3) (Tagebuch) schreiben/malen/dichten - drücken Sie sich aus!

Schreiben Sie, malen Sie, schreinern Sie, bringen Sie Ihr Inneres nach aussen. Gärtnern Sie und zeigen Sie dadurch wie ihr Leben im wahrsten Sinne des Wortes erblüht. Was auch immer Sie tun, um Ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen, wird Sie erheben und anders mit Ihnen umgehen lassen.


4) Atemübungen und Yoga

Atemübungen sind so wichtig, denn wir können den Geist selbst nur schwer kontrollieren und ihn führen. Über den Atem haben wir jedoch die Möglichkeit, ihn zu beeinflussen und etwas Ruhe in unsere inneren Stürme zu bringen. Yogaübungen lassen unsere Körperbewusstheit steigen.


5) Mantras und Affirmationen

Mantras und ihre Schwingungen durchdringen das ganze menschliche Feld und schwingen uns innerlich an. Es gibt ein wunderbares Buch "Heilende Matras", das ich nur empfehlen kann. Affirmationen unterstützen die durch die Mangtras gesungenen Effekte noch, denn in diesen nun anders "eingestimmten" Geist wird nun ein Sankalpa gebracht - ein positiver Gedanke - eine Affirmation. Und im besten Fall vervielfacht sich dieser.


6) Träume

Wenn Sie sich an ihre Träume erinnern können, dann schreiben oder sprechen Sie sie auf und arbeiten Sie mit diesen Botschaften. Vielleicht finden Sie eine Antwort oder einen Impuls oder einen Hinweis auf etwas, was es noch für Sie zu entdecken und tun gibt.


7) vedische Astrologie

Das vedische Horoskop zeigt, welche karmischen Aufgaben Sie für dieses Leben mitgegeben bekommen haben und es zeigt Ihr Dharma. Wenn Ihr Leben ein Buch wäre, dann ist das Dharma der Titel, auf dem Buchcover. Es ist der Sinn Ihrer Existenz. Und jedes Leben und jedes Horoskop ist eine Summe aller vorherigen Leben und Errungenschaften und Verdienste aus diesen Leben. Es zeigt uns die Schenkungen an, mit denen das Universum uns ausgestattet hat. Erlauben Sie sich diesen Talenten, die das Universum Ihnen mitgegeben hat, zu vertrauen.



8) Meditation

Für mich das allerwichtigste: die Reinigung des Geistes. Ich meditiere Vipassana nach der Lehre von S.N: Goenka und es hat mir soviel gegeben, soviel Kraft, Demut, Gleichmut und Geduld. Finden Sie Ihre Meditationstechnik und arbeiten Sie an der Reinigung Ihres Geistes. Es schenkt Ihnen Klarheit und eine bewusste Energie, die Sie mit keinem noch so langen Urlaub erreichen können.


Jede Begegnung in unserem Leben ist eine Begegnung für unsere Entwicklung. Seien Sie offen und wertschätzend bei sich und in der Begegnung.



Planeten und ihre Handlungsmaximen

Wenn Sie sich in diesem Monat festgefahren und vielleicht deprimiert fühlen, denken Sie daran, dass es für uns alle in eine Veränderung geht - für jede/n Einzelne/n und uns alle als Gesellschaft. Das Einzige, was Sie ändern können, sind Sie selbst. Sie können andere Menschen nicht ändern, und wenn Sie diese Erwartungen an andere haben sollten, werden Sie feststellen, dass Sie immer enttäuscht werden. Und das ist gut, denn es zeigt, dass die Täuschung nun zu Ende ist. Die oben von mir genannten Techniken funktionieren, aber es ist ein Prozess, und jetzt ist es an der Zeit, mit Ihrer eigenen Veränderung zu beginnen. Dies ist das Jahr der großen Veränderungen und Umwälzungen, Verwerfungen und spirituellen Transformationen, da der Jupiter im Schützen mit Ketu durch den Schützen zieht.


Die Zeitachse, die ich für die Entwicklungen mit dem Coronavirus vorhersehen kann, ist, dass wir Ende September das Licht am Ende dieses Tunnels sehen werden, einen Hoffnungsschimmer. Aber die Tests und die Entwicklungen aus dieser Hoffnung werden bis zum Ende des Jahres zusammenkommen, und bis Februar-März 2021 wird das Coronavirus Geschichte sein. Ich gehe davon aus, dass die geo-/politische Szene zwischen September und Januar von großen Ereignissen erschüttert sein wird. Lassen Sie sich nicht in diese Negativität hineinziehen! Ich werde Sie über die astrologische Landschaft auf dem Laufenden halten, während wir all dies durchmachen.


Mars regiert über Immobilien, und da er vom 9. September bis 14. November rückläufig sein wird, dürften die Immobilienwerte sinken könnten. Es wird ein Käufermarkt sein! Viele werden sich ihre Häuser nicht mehr leisten können, wenn sie negativ vom Coronavirus betroffen sind.


Der Aktienmarkt wird während dieser Zeit in Mitleidenschaft gezogen werden. Ich habe das Gefühl, dass er sinken wird, während die Emotionen in den nächsten Monaten aufdrehen. Ich sage voraus, dass er im Februar - März 2021 wieder deutlich steigen wird, sobald Rahu im Stier und Jupiter im Steinbock sein werden und sich gegenseitig aspektieren. Wenn der Aktienmarkt beträchtlich sinkt, kann dies eine Zeit zum Investieren sein.


Ich weiß, dass dieses Jahr große Veränderungen bei der Heilung von Krankheiten mit sich bringen wird. In dem Maße, wie sich die Forschung und das Streben nach der Bekämpfung des Coronavirus vertiefen, werden sich andere Entdeckungen für größere Gesundheitsprobleme entfalten. Ich weiß, dass es Entdeckungen mit Energie beinhalten wird; die elektromagnetische Energie wurde 1889 entdeckt, als sich Jupiter und Ketu zum letzten Mal im Zeichen Schütze genau vereinigten. Alles ist zyklisch und geschieht aus einem Grund. Nutzen Sie diese Zeit für persönliches Wachstum und Transformation, denn Schwierigkeiten bieten uns die größten Chancen für Veränderungen.



Vorhersagen


01. August: Merkur tritt in das Zeichen Krebs ein

Merkur und Sonne im Krebs zeigt große Emotionen an. Viele werden überempfindlich auf all den Ärger und die Frustration durch Covid-19 reagieren und den politischen Unruhen reagieren. Krebs als Zeichen der Sicherheit und Geborgenheit, zeigt uns, dass die Menschen einen Verlust dieser Sicherheit und Geborgenheit fühlen könnten aufgrund der Umwälzungen, die sich zeigen.


02. August: Sonne im Quadrat zu Uranus in 16° Krebs/ Widder

Die Sonne ist unser Selbst und unsere Lebenskraft, so dass unser Sicherheitsgefühl weiter in Frage gestellt wird. Die Unwetter und der Erdveränderungen treffen auf die tief im Inneren liegende Wut und dies kann zu Erschütterungen/Erdbeben führen.


03. August: Merkur in Opposition zu Saturn bei 3° Krebs/Steinbock, Vollmond 17° in Steinbock

Merkur, Buddhi, der Planet der über die Kommunikation und die Gedanken herrscht, wird in Opposition zu Saturn stehen. Dies kann ein Hinweis auf eine Depression der Massen sein. Zudem regiert Merkur über das Reisen und den Handel und so kann es hier zu Schwierigkeiten, Behinderungen und Problemen kommen. Der Vollmond im Steinbock zeigt Veränderungen auf Regierungs- und Gesetzesebene an


04. August: Mars im Quadrat zu Jupiter bei 25° Fische/Schütze

Mars steht in Fische in einem Zeichen Jupiters. Dabei steht er zudem im Quadrat zu Jupiter im Schützen, und hier ist Jupiter sehr stark. Wenn Mars den Jupiter quadriert, verstärkt er die radikalen obsessiven Überzeugungen auf der ganzen Welt. Es könnte ein Wiederaufleben fanatischer Religionen/Ansichten geben. Viele Länder werden in ihrer religiösen Vorherrschaft immer extremer werden.


05. August: Venus-Rahu-Konjunktion bei 4° Zwillinge

Der Venus-Rahu-Konjunktion ist mächtig, da diese nahe am Grad der letzten Sonnenfinsternis liegt. Dies kann zu großen Problemen mit den Fluggesellschaften führen. Es ist kein guter Zeitpunkt zum Reisen. Es ist auch keine gute Zeit für den Kauf eines Fahrzeugs. Es kann Extreme am Aktienmarkt geben, da er jetzt sehr volatil sein wird.


13. August: Mars im Quadrat zu Pluto bei 29° Fische/Schütze

Mehr Gewalt wird durch mögliche Angriffe überwunden. Dies ist eine Zeit extremer Emotionen und hat tiefe Auswirkungen auf den Planeten. Dies ist eine Zeit, in der die Erde zu beben beginnt.


14. - 16. August: Mars ist Ghandanta, was auf extreme Wetterverhältnisse, Überschwemmungen, Tsunamis, Erdbeben und Vulkanausbrüche hinweist.


15. August: Uranus rückläufig bei 16° Widder

Der Planet Uranus ist ein weiterer Indikator für Erdbeben und größere Störungen auf dem Planeten. Rahu und Ketu haben die gleichen Grade wie zum Zeitpunkt des Erdbebens 2011 in Japan, nur dass sie jetzt umgekehrt sind: Rahu ist dort, wo Ketu war, und Ketu ist dort, wo Rahu auf 4° Zwillinge/Schütze war.


16. August: Mars tritt in das Sternzeichen Widderein

Mars wird in Widder sehr stark sein und eine große Intensität von Gewalt und Wut verursachen. Da er 0° Widder überschreitet, verursacht er starke und überwältigende Emotionen. Der Mars wird in Widder an Intensität zunehmen, wenn er vom 9. September bis zum 14. November rückläufig ist. Er wird vom 16. August bis zum 4. Oktober in Widder stehen, dann wieder vom 24. Dezember bis zum 22. Februar 2021.


17. August: Merkur tritt in den Löwen ein, Konjunktion Sonne (Superkonjunktion)

Merkur ist an diesem einen Tag cazimi mit der Sonne. Er steht in einer Linie mit der Sonne und der Erde, aber er befindet sich auf der anderen Seite der Sonne. Wenn er sich zwischen der Erde und der Sonne befindet, befindet er sich in seiner unteren Konjunktion, d.h. wenn Merkur rückläufig ist, aber zu diesem Zeitpunkt bewegt er sich mit Höchstgeschwindigkeit, so dass dies ein guter Zeitpunkt für den Beginn neuer Projekte ist.


18. August: Neumond 2°Löwe

Dies kann eine Zeit sein, in der es große Veränderungen im politischen Rennen gibt. Achten Sie auf größere Veränderungen oder möglicherweise sogar auf einen neuen Kandidaten, der das Rennen verändern könnte. Dieser Neumond in Löwe und das Nakshatra Magha (dem Geburtstern von Trump) bezieht sich auf Führung und Macht.


24. August: Mars im Quadrant zu Saturn bei 2° Widder/Steinbock

Hindernisse in Regierungsangelegenheiten verursachen in vielen Nationen Streitigkeiten. Viele Länder werden weiterhin ihre eigene Macht zurückgewinnen wollen. Die Globalisierung in der Welt stagniert, da viele Länder nun mehr Eigenständigkeit verlangen. Dies werden die Auswirkungen sein, wenn Jupiter und Saturn im Dezember im Steinbock zusammenkommen.


25. August: Venus in Opposition zu Jupiter bei 23° Zwillinge/Schütze

Die Venus steht für Frieden, und da sie den Jupiter im Zeichen der Kommunikation darstellt, wird es weltweit mehr Übereinstimmungen geben, insbesondere in Bezug auf Informationen über das Coronavirus.


30. August Venus in Opposition zu Pluto bei 28° Zwillinge/Schütze

Merkur steht Neptun bei 25°Löwe/Wassermann gegenüber

Geheimnisse und Skandale werden aufgedeckt, während die politischen Parteien beginnen, die Hörner zu wetzen. Sexskandale stehen nach wie vor im Mittelpunkt, aber auch Finanzskandale stehen in den Nachrichten an erster Stelle.


31. August: Venus tritt in das Sternzeichen Krebs ein

Venus im Zeichen, das den Mond beherrscht und für große Volatilität auf den Märkten steht. Mit all den Veränderungen in der Politik beginnen die Märkte die Unsicherheiten widerzuspiegeln, die die Massenbevölkerung empfindet.


Üben Sie, Frieden in sich zu entwickeln. Dann werden Sie Frieden ausstrahlen und somit diese Welt friedvoller gestalten.


Bleiben Sie gesund in diesem August!





224 Ansichten1 Kommentar

©2020 Jeveda - Dein vedisches Horoskop - Life Coaching mit vedischer Astrologie

Dein vedisches Horoskop ist Teil von Yamida - Yogaschule Lüdinghausen & Datteln